Redax - Das Redaktionssystem

Drucken

Rollen und Rechte

Mit Redax kannst du optimal dein eigenes Onlinemagazin bzw. deine Homepage erstellen und Texte, Bilder und Videos verwalten. Die Rechtevergabe spielt dabei eine große Rolle – gerade wenn eine ganze Gruppe oder Schulklasse an diesem Magazin arbeitet. Redax erlaubt es ausgewählten Mitgliedern deiner Gruppe bestimmte Tätigkeiten an bzw. in dem System zuweisen zu können. Bei allen Rollen steht die leichte und intuitive Bedienbarkeit im Vordergrund!

 
 

Redax kennt:

  • Autoren
  • Redakteure und
  • Chefredakteure

 

Autoren: Jeder darf!

Jeder registrierte Nutzer im Jugendnetz ist automatisch Autor – zunächst Magazin-unabhängig. Das heißt er kann für jedes Magazin, welches Redax nutzt, Artikel erstellen. Die Oberfläche ist einfach und selbsterklärend gehalten.
Über den Start-Bildschirm gelangt der Autor zur Funktion „Neuen Artikel erstellen“ und kann wählen, ob er einen Bericht oder eine Reportage erstellen will, ein Interview oder eine Foto-Story.

 

Er wird automatisch durch den Erstellungsprozess des Artikels geführt. Alle vorgesehenen Pflichtfelder werden nacheinander abgefragt. Zu jedem Feld erscheint ein Hilfe-Texte, falls man doch nicht mehr weiter weiß.

Jeder Artikel kann durch Bilder oder Videos ergänzt werden. Bilder können direkt von der Festplatte hochgeladen werden und werden vom Magazin direkt auf die passende Größe skaliert. Videos, die auf gängigen Video-Plattformen, wie beispielsweise youtube oder googlevideo, hinterlegt sind, können in die Artikel integriert werden. Einfach den Link kopieren und fertig. So wird ein Artikel zum Multimedia-Erlebnis.

Der Autor entscheidet selbst, ob er den Artikel bei bestimmten Magazin einreichen will, gezielt bei mehreren oder ob er ihn für alle angeschlossenen Magazine zur Verfügung stellt. Sein Artikel landet dann im Artikelpool und kann von allen Chefredakteuren abgerufen werden.

Redakteure: Feedback erwünscht!

Hat sich ein Autor bewährt und arbeitet regelmäßig am Magazin mit, so liegt es nahe ihn zum Redakteur zu ernennen und ihn damit mit weiteren Rechten auszustatten und aufzuwerten.

Ein Redakteur darf im Gegensatz zum Autor nicht nur Artikel erstellen, sondern kann von seiner Chefredaktion Artikel anderer Autoren zugewiesen bekommen, um diese zu bearbeiten. Der Redakteur hat die Möglichkeit dem Autor ein Feedback zu geben und ihn mit Hilfe von Kommentaren anzuleiten. Der Autor kann so dazulernen und für seine Folgeartikel wertvolle Tipps erhalten.

Hat der Redakteur den Artikel zu Ende bearbeitet und kommentiert, holt er beim Autoren die Freigabe ein. Sobald ihm diese vorliegt, meldet er den Artikel bei seiner Chefredaktion als fertig. Der Artikel kann jetzt veröffentlicht werden.

Der Redakteur kann darüber hinaus auch selbst weiterhin Artikel erstellen. Er hat jedoch die Möglichkeit gegenüber dem Autoren den Prozess etwas zu verschnellern. Seine Artikel gehen direkt an die Chefredaktion – ohne die Korrekturschleife – und können sofort veröffentlicht werden. Der Redakteur kann genau wie ein Autor auch entscheiden, ob sein Artikel auch in den Artikelpool für andere Redax-Magazine fließen soll.

Chefredakteure: Alles geht!

Der Chefredakteur regelt und koordiniert alle Abläufe innerhalbs des Magazins. D.h. er nimmt eingereichte Artikel von Autoren an oder lehnt sie ab. Er kann Redakteure in sein Team berufen und ihnen angenommene Artikel zur Bearbeitung zuweisen. Und er bestimmt außerdem welcher Artikel wann in welcher Rubrik publiziert wird.

Darüber hinaus kann der Chefredaktuer auf den Artikelpool zugreifen und freigegebene Artikel anderer Magazine in sein Magazin übernehmen.

Der Chefredakteur kann über seinen Zugang außerdem die Magazineinstellungen festlegen. Beispielsweise kann er Rubriken anlegen, löschen oder deren Reihenfolge verändern. Er kann aus der Auswahl der Skins eines wählen und somit das Design des Magazins festlegen.

Er ist somit - wie der Name schon sagt - der Chef über das Magazin, kann aber nach wie vor alle Funktionen eines Autors oder Redakteurs übernehmen.

Schnellsuche:
 
© Jugendstiftung Baden-Württemberg - Alle Rechte vorbehalten